Gib’s ihnen, Dave!

Dave Attenborough

Vor Kurzen haben Sie in einem Radiointerview erzählt, dass Sie Hass-Mails von Zuschauern bekommen, die Ihnen vorwerfen, in ihrer jüngsten TV-Dokumentation zum Charles-Darwin-Jubiläum Gott und der Schöpfungsgeschichte zu wenig Anerkennung zu zollen. Was haben Ihnen die Leute da so geschrieben?

Sie schreiben, ich möge in der Hölle schmoren und erlöst werden.

Was sagen Sie dazu?

Die Kreationisten haben immer schöne Lebewesen wie Kolibris im Kopf, wenn sie an die Schöpfungsgeschichte denken. Ich antworte dann immer, dass ich an ein Kind in Ostafrika denken muss, in dessen Augapfel sich ein Wurm eingegraben hat. Dieser Wurm kann nur auf diese eine Weise existieren – indem er sich durch Augäpfel gräbt. Ich finde es ziemlich schwierig, das mit der Vorstellung von einem gütigen, göttlichen Schöpfer in Einklang zu bringen.

Interview David Attenborough: Der Wurm in der Träne des Nilpferds. Frankfurter Rundschau, 13. Mai, 2009