Vortrag: Darwinistische Perspektiven der sozial-kulturellen Evolution

Post vom ZAK:

„Zum 200. Geburtstag von Charles Darwin wird das Colloquium Fundamentale des ZAK in diesem Sommersemester die Evolutionstheorie und ihre Wirkung in Wissenschaft und Gesellschaft aus der Perspektive verschiedener Fachbereiche untersuchen.

Vortrag am Donnerstag, 14. Mai 2009 um 18:00 Uhr,
im Engesser-Hörsaal, Geb. 10.81 Otto-Ammann-Platz 1, Karlsruhe

Darwinistische Perspektiven
der sozial-kulturellen Evolution

Meyer ZAK

Prof. Dr. Dr. Peter Meyer
Professor für Soziologie an der Universität Augsburg

In der Soziologie gab es immer wieder den Versuch, Darwins Thesen zur modernen Evolutionstheorie auch auf die sozialkulturelle Entwicklung anzuwenden. Diese soziologische Interpretation wird im Zentrum des Vortrags von Prof. Meyer stehen, in dem er auch die von William D. Hamilton vorgelegte Variante evolutionären Denkens aus den 1970er Jahren beleuchten wird. Diese erklärt vor allem das für Darwin rätselhaft gebliebene altruistische Handeln und wird mancherorts als „Zweite Darwinsche Revolution“ betrachtet. Meyer wird zudem zeigen, warum Darwins Theorie keineswegs im Widerspruch zum Schöpfungsglauben steht. Anschließend wird der Referent evolutionäre Hintergründe von Theorien zu Kooperation und Konflikt sowie Aspekte der sozial-kulturellen Entwicklung thematisieren, die mit den Grundannahmen Darwins kompatibel sind.

Nach seiner Promotion arbeitete Meyer zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent am Lehrstuhl für Soziologie der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg, wo er sich 1982 habilitierte. Seit 1996 ist er außerplanmäßiger Professor. Zu seinen Arbeitsgebieten zählen Biosoziologie, Human-Soziobiologie und Anthropologie der Sozialwissenschaften.

Zu der Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein. Der Eintritt ist frei.“