Der Job des Historikers…

lalala

…scheint darin zu bestehen, sich mit Kaffee und Energy Drinks zuzulöten, ein paar unschätzbar wertvolle Seiten voller Fußnoten zu verfassen1, irgendwann „Jetzt reicht’s!“ zu sagen… und sich darauffolgend mit Kochwein, Wodka und Bier ebenfalls wieder zuzulöten, um endlich schlafen gehen zu können…

PS: Was die geklaute Grafik oben angeht: Niemals habe ich weniger Energie in die Suche nach etwas Passendem reingesteckt, als in der Müdigkeit des heutigen Abends…

PPS: Und die Vögel zwitschern! :)

  1. Bitte nicht unterschätzen. Mitunter sind das Seiten, bei denen jeder Satz eine halbe Stunde energische Recherche, gnadenloses Nachdenken, wütendes Herumstapfen, sorgfältig-vorsichtiges Formulieren und plötzliche Geistesblitze sieht… und das im vollen Bewusstsein, dass man sich eigentlich mal wieder die dritte Staffel Blackadder in-a-row reinziehen könnte…;) [zurück]