KIT brennt! Carl-Benz-Hörsaal besetzt! Gottlieb-Daimler-Hörsaal ebenfalls! Zapata Soundz legen mittwochs dort auf!!

…wobei mittwochs ja inzwischen schon heute ist.

Puuuuuh! Totmüde – vom spät ins Bett gehen, früh aufstehen, demonstrieren, Hörsaal besetzen, Kulturarbeit betreiben (wir sind der AK Kultur…;)) … und und und…

Ich hätte nie im Leben gedacht, dass soviele Leute kommen werden (und dann noch besetzen!)…

Und nun haben wir eine schwankende Anzahl zwischen 50 und 250 Leuten, Prorektor Becker stellte sich den Fragen der Studierenden, nachdem er die übereinstimmende Haltung der Unileitung zu der Besetzung bekannt gab. Naja, das ist kein richtiger Clou. Deswegen besetzen wir weiter.

Obwohl die Plena zum Schluß etwas stressig waren, ist das Ganze einfach nur cool. Wir haben zwei Hörsäle, immer noch viele Unterstützer, bald viele Partys und Konzerte, was zu essen und zu trinken und eine ziemlich coole anarchistische Stimmung hier. Wir haben einen Prof und eine Menge Maschbau-Dritties aus dem Hörsaal verscheucht, Lerngruppen geplant, es wird wohl Vorträge von Dozenten zum Thema Bologna und BA/MA geben…

Naja, und ich bin einfach nur tot und will nur noch ins Bett…;)

Ein paar Links zum Thema Unibesetzung:
http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Liebes-Bildung-wir-retten-Dir-Studentenproteste-weiten-sich-aus;art6066,304616
http://www.taz.de/1/zukunft/wissen/artikel/1/unruhe-vor-dem-sturm/
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,661871,00.html
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,661732,00.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-48892.html
http://www.zeit.de/studium/hochschule/2009-11/bildungsstreik-demo
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wissen_und_bildung/aktuell/2086389_Bildungsstreik-Freiheit-fuer-Lernkaninchen.html


4 Antworten auf “KIT brennt! Carl-Benz-Hörsaal besetzt! Gottlieb-Daimler-Hörsaal ebenfalls! Zapata Soundz legen mittwochs dort auf!!”


  1. 1 Sethroth 18. November 2009 um 17:24 Uhr

    Warum anarchistisch? :D Das versteh ich nicht.

  2. 2 Andie 18. November 2009 um 22:03 Uhr

    Naja, in dem Sinne, dass sich fast alles selbst organisiert und nicht von einer zentralen Führung in Auftrag gegeben wird… dass es keine Hierarchien gibt, keine Beauftragten oder Referenten, kein Präsidium, sondern nur Leute, die immer wieder anpacken und das Ganze dabei ziemlich gut funktioniert. Anarchistisch im positiven Sinne…

  3. 3 Sethroth 19. November 2009 um 15:49 Uhr

    Ich würds trotzdem höchstens Gleichheit nennen :)

  4. 4 Andie 20. November 2009 um 1:26 Uhr

    Wie wäre es mit „dezentral“? ;)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.