Archiv für November 2009

Polizisten schlagen Kinder.

Lisa Geiger, Erste Bilanz der Repression gegen Kinder: Schlagstöcke in der Schule. taz Online, 20.11.2009

WHAT THE…!?

Pressemitteilung der Alternativen Liste

Karlsruhe, 19.11.2009
PRESSEMITTEILUNG

Mit der Bitte um Veröffentlichung.

Alternative Liste erklärt sich solidarisch mit Hörsaalbesetzungen und Bildungsstreik
Informationspolitik des RCDS und der LHG wird als realitätsfern und verzerrend wahrgenommen

Die Alternative Liste (AL) an der Universität Karlsruhe erklärt sich mit den Besetzerinnen und Besetzern des Carl-Benz- und des Gottlieb-Daimler-Hörsaals solidarisch und kritisiert die Äußerungen des Rings Christlich Demokratischer Studenten (RCDS) und der Liberalen Hochschulgruppe (LHG) aufs Schärfste.

„Die Äußerung beider Hochschulgruppen, dass nur ein kleiner Teil der Studierenden hinter der Besetzung stehe, ist angesichts der breiten Unterstützung durch Fachschaften, viele Hochschulgruppen sowie kulturelle Initiativen wie dem Arbeitskreis Kultur und Kommunikation (AKK) und dem Unitheater realitätsfern und zeugt von einer ungenügenden Beschäftigung mit der Thematik wie auch einer polemischen Informationspolitik“, so Nadja Brachmann, Mitglied des Studierendenparlaments für die AL.

Die Unterstellung eines „Event-Charakters“ durch den Vorsitzenden der LHG ignoriert die große Zahl von inzwischen organisierten und gehaltenen Vorträgen zahlreicher Hochschuldozentinnen und -dozenten als auch Studierender. Ein weiterer Vortrag wurde von dem Landtagsabgeordneten Johannes Stober (SPD) gehalten, zudem haben sich an den beiden ersten Abenden hochrangige Vertreter des Rektorats den Fragen der Besetzerinnen und Besetzer gestellt. Weiterhin wurden Lerngruppen, Workshops und Filmvorführungen organisiert.

Das Statement des RCDS, dass eine Wiedereinführung der Verfassten Studierendenschaft „überflüssig“ sei, zeugt von einem Mangel an Demokratieverständnis. Damit tritt der RCDS in die Fußspuren des ehemaligen Ministerpräsidenten und früheren NS-Marinerichters Filbinger wie auch in die der derzeitigen CDU-geführten Landesregierung. „Der RCDS begibt sich hier in den Verdacht, eher die Interessen der Mutterpartei als die der Studierenden zu vertreten“, so Brachmann weiter, „wenn selbst Senat und Vorstand des KIT die Forderungen der Studierenden unterstützen, müssen sich die Christdemokraten die Frage stellen, wo sie stehen“.

Die AL war von Anfang an bei der Besetzung beteiligt und begrüßt die inhaltlichen Debatten im Plenum, die in den Tagen der Besetzung aufgekommen sind. Für den Diskurs zwischen Studierenden, Universität und Land ist die konstruktive Gesprächsbereitschaft, die Bildungsministerin Schavan von den Studierenden fordert, unerlässlich. Die Alternative Liste fordert die Politik auf, nicht nur leere Reden zu schwingen, sondern ihren Worten endlich Taten folgen zu lassen. „Den Studierenden nur Recht zu geben reicht nicht aus, wir kämpfen weiter, bis wir Resultate sehen!“ betonte Nadja Brachmann nochmals.

Typischer Donnerstag in einem typischen Besetzerhaushalt:

08.00: Vortrag zur Ver(sch)wendung der Studierengebühren am KIT
09.45: Erörterung der Möglichkeiten der KIT-Grundordnung im Rahmen des KIT-Gesetzes
14.00 Uhr: Jonglage-Workshop (Material vorhanden)
15.00 Uhr: Punk mal akustisch mit Poverty For All
18.00 Uhr: Plenum
20.00 Uhr: Kick It Like Frankreich – Filmvorführung über die letzten Bildungsproteste
21.00 Uhr: Improtheater mit Schmitz‘ Katze

KIT brennt-Seite online!

http://www.kitbrennt.de

ZAPATA!

Oh, vergessen…

KIT brennt!! Party im besetzten Gebäude!!

ZAPATA SOUNDZ
Reggae/Ragga/Dancehall

18.11.09,
im Gebäude des Carl-Benz-Hörsaals (formerly HMU)
auf dem Gelände des KIT (formerly Uni Karlsruhe)

KIT brennt! Carl-Benz-Hörsaal besetzt! Gottlieb-Daimler-Hörsaal ebenfalls! Zapata Soundz legen mittwochs dort auf!!

…wobei mittwochs ja inzwischen schon heute ist.

Puuuuuh! Totmüde – vom spät ins Bett gehen, früh aufstehen, demonstrieren, Hörsaal besetzen, Kulturarbeit betreiben (wir sind der AK Kultur…;)) … und und und…

Ich hätte nie im Leben gedacht, dass soviele Leute kommen werden (und dann noch besetzen!)…

Und nun haben wir eine schwankende Anzahl zwischen 50 und 250 Leuten, Prorektor Becker stellte sich den Fragen der Studierenden, nachdem er die übereinstimmende Haltung der Unileitung zu der Besetzung bekannt gab. Naja, das ist kein richtiger Clou. Deswegen besetzen wir weiter.

Obwohl die Plena zum Schluß etwas stressig waren, ist das Ganze einfach nur cool. Wir haben zwei Hörsäle, immer noch viele Unterstützer, bald viele Partys und Konzerte, was zu essen und zu trinken und eine ziemlich coole anarchistische Stimmung hier. Wir haben einen Prof und eine Menge Maschbau-Dritties aus dem Hörsaal verscheucht, Lerngruppen geplant, es wird wohl Vorträge von Dozenten zum Thema Bologna und BA/MA geben…

Naja, und ich bin einfach nur tot und will nur noch ins Bett…;)

Ein paar Links zum Thema Unibesetzung:
http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Liebes-Bildung-wir-retten-Dir-Studentenproteste-weiten-sich-aus;art6066,304616
http://www.taz.de/1/zukunft/wissen/artikel/1/unruhe-vor-dem-sturm/
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,661871,00.html
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,661732,00.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-48892.html
http://www.zeit.de/studium/hochschule/2009-11/bildungsstreik-demo
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wissen_und_bildung/aktuell/2086389_Bildungsstreik-Freiheit-fuer-Lernkaninchen.html

Lauter gute Lieder…

…und wer weiß, vielleicht läuft ja Vergleichbares morgen bei der Bildungsstreikdemo…;)

The Prodigy – Invaders Must Die
Atari Teenage Riot – Revolution Action
Foo Fighters – The Pretender
The Inchtabokatables – Wars Only Wars
2raumwohnung – Nimm mich mit
Supershirt – Kauf weniger ein
Gogol Bordello – 60 Revolutions
Die Toten Hosen – Pushed Again
Chumbawamba – The Good Ship Lifestyle
The Levellers – Dirty Davey
Eminem – Mosh
Manu Chao – El Kitapena
Irie Révoltés – Rebelles
The Dust Brothers – Stealing Fat
Tocotronic – Aber hier leben nein danke (Bierbeben Remix)
Ahead To The Sea – Give A Future
Wirksystem – An alle Kämpfer
Die Toten Hosen – Auswärtsspiel
Chumbawamba – Bella Ciao
Chaoze One – Revolution
Guts Pie Earshot – Manú
Das Pferd – Lesbian Action
Deichkind – Remmi Demmi
Die Ärzte – Deine Schuld
Doctor Who OST – The Futurekind
Egotronic – Lustprinzip
The Levellers – English Civil War
Früchte des Zorns – Das Herz ist ein Muskel
Großstadtgeflüster – Ich muss gar nix
Die Ärzte – Himmelblau
K.I.Z. – Rauher Wind
Kultur Shock – Sarajewo
Across The Border – Let Go
Mediengruppe Telekommander – Untergrund
Across The Border – Orwell Nation
Across The Border – Patriotic Pack
Quetschenpaua – Q-Damm’s Burning
RotFront – Remmi Demmi
Manu Chao – Siberia
Across The Border – Smash it!
Stereo Total – Liebe zu Dritt
Terrorgruppe – Opa
The Arcadians- Hard Up
Tomte – Die Schönheit der Chance
Chumbawamba – Enough is enough
Across The Border – Wrong Arm Of The Law
Zeitgeister – Wehrt euch

Dienstag 17.11.2009, 10 Uhr, Bildungsstreik-Demo in Karlsruhe, Treffpunkt Kronenplatz --- ALLE KOMMEN!!!

Fast verdoppelt?! Von drei auf sechs?!

Pfff…

„Kämpfe für dein Bundesland!“

O-ho. Wir haben es also mit zentralistischem Nationalismus probiert, mit einem Hau-ruck-wir-Deutschen-gehören-doch-alle-ein-bißchen-zusammen-Gefühl und es hat nicht funktioniert… und irgendwie kommt das nach Rostock-Lichtenhagen, Mölln, Hoyerswerda und Solingen nicht so cool mit unserer (natürlich vollkommen antifaschistischen) Begeisterung fürs Vaterland…

Aaaalso… probieren wir es doch einfach mit einer Alibilösung, die dem Föderalismus dieses Landes Rechnung trägt. Weil wir ja auch als wackere Deutsche nicht die Länder ignorieren. Trotz der fetten Wiedervereinigungsfahne im Hintergrund.

Um diesen Müll, gefunden auf einer vielbesuchten Streamseite, nicht auch noch zu bewerben, kommt hier leider kein Link dazu…