Apropos Englisch:

Heute im Guardian: 25 mehr oder weniger skurrile Gründe, warum man in der depressiven Winterzeit doch noch Hoffnung schöpfen kann. Mit dabei:
- Johnny Depp ist entgegen Gerüchten des Wochenendes gar nicht tot
- Tony Blair muss am Freitag vorm Untersuchungsausschuss für den Irakkrieg aussagen.
- Die Tage werden wieder heller
- Die britischen Streugutvorräte sahen beim milden Winterbeginn zu übertrieben, beim unerwarteten Kälteeinbruch direkt danach viel zu klein aus. Gerade als die Vorräte fast aufgebraucht waren, hörte der Schnee auf – und die Schätzwerte erwiesen sich als perfekt.

und da war noch der letzte Grund, exemplarisch für eine Zeitung, die für ein Land mit unterschiedlichen und mitunter divergierenden Identitäten schreibt:

25.: England are going to win the 2010 World Cup, absolutely guaranteed – it’s in the bag, mate. Start celebrating now if you like. (For Scottish edition: don‘t worry – England is never going to win the World Cup.)“

Tim Dowling, Oh happy days. The Guardian, 26.01.2010
It may look grim out there, but unemployment is down, days are getting longer – and Tony Blair is set to provide us with the best daytime TV ever. Tim Dowling brings us 25 reasons to be cheerful…